Leider musste das "Austrian Bluesharp Festival - XXS Version" vom 13.11.2021 aus den bekannten Gründen abgesagt werden!
Bereits gekaufte Tickets können in der spinnerei zurück gegeben werden, bereits bezahlte Workshop-Gebühren werden demnächst zurück überwiesen.

Wir hoffen stark auf und arbeiten aktiv am Festival 2022 - 21. bis 23. April 2022!


Austrian Bluesharp Festival 2021 - XXS Version

13.11.2021 - Kulturhaus spinnerei - A-4050 Traun / Oberösterreich

Leider ist das "6th(1) Austrian Bluesharp Festival 2021" wieder dem Corona- Virus zum Opfer gefallen.

Als Trostpflaster haben wir gemeinsam mit der spinnerei Traun aber eine kleine Ausgabe des Festivals am 13. November 2021 organisiert!
Zwei Bands, zwei Workshops und zwei Aussteller - eine "XXS"- Version...

Also gleich Termin notieren, Vorverkaufskarten reservieren und bei Interesse zu den Workshops anmelden - es wär ja gelacht wenn wir heuer nicht dem größten der kleinen Instrumente huldigen können...!

 

DAS PROGRAMM:

 


Konzerte

Ab 20:00 Uhr - mit großem Finale am Ende des Abends...!


HOKUM POKUM (AT)

Andras Köhalmi - bluesharp / Werner Dorfmeister - doublebass / Karl Mayr - voc, guitar

Hokum Pokum steht für Ragtime, Viper-Jazz und Old-time-Blues aus der Zeit der Jugbands und Vaudeville Unterhaltung.
Die minimalistische Besetzung, besteht aus einer swingenden Resonatorgitarre, einem treibenden Slap-Bass, einer ungeschliffenen Blues-Harmonica und Gesang.
Das Repertoire aus erfrischenden Interpretationen von Old-time Jazz mit Einflüssen aus verschiedensten Genres der Roots Music bringt die Band mit dem augenzwinkerndem Charme von New Orleans Straßenmusik.


Saltbrennt(AT)

Foto: Simon Rainer

Christian Deimbacher - bluesharp, tuba / Christoph Kuntner - guitar, vocal / Fabian Möltner - bass / Jakob Köhle - drums

"Saltbrennt" ist, wenn im Tiroler Oberland aus erlesenen Äpfeln, Birnen, Zwetschgen eigenhändig ein Schnaps gebrannt wird, besonders passend, um Magenschmerzen vor- und geregelten Auseinandersetzungen nachzubeugen. "Saltbrennt" ist auch, wenn im Tiroler Oberland aus erlesenen Melodien, Akkorden, Rhythmen eigenhändig ein Blues destilliert wird, besonders passend, um Trompetenterzen vor- und sich vor den Wurzeln des Blues zu verbeugen. Basierend auf den Wurzeln des ehrlichen, einzig wahren Blues, angetrieben vom Funk und mit einer Note Barbershop- Quartett hat sich „Saltbrennt“ in einem Sound gefunden, den sie als selbst destillierten Grooveblues nach traditionellem Rezept bezeichnen.
Die eingesetzten Instrumente lassen sich hierbei in verschiedenen Rollen erkennen, so bietet beispielsweise die Mundharmonika für ihr Naturell eher unübliche musikalische Fundamente, der Bass lässt solistische Funktionen erkennen und die Tuba bläst den Grundgroove. Nicht zuletzt der mehrstimmige Gesang unterstützt das Ideal des selbst Brennen, nämlich erdig, ehrlich und ungeschminkt zu sein, ein Männergesangsverein mit Instrumenten quasi.
Saltbrennt ordnet sich irgendwo zwischen Stubenblues und Stadionrock ein, wagt Ausflüge in teils funkig angehauchte, teils traditionelle Sphären und versucht dabei stets ihren und den Wurzeln des Blues treu zu bleiben.

 


Workshops


Anmeldung zu beiden Workshops mit einer formlosen E-Mail an office@bluesharpschool.at

Kosten je Workshop und Teilnehmer: € 25


"Von der diatonischen zur chromatischen Mundharmonika und VICE VERSA"

Foto: Bernhard Kapelari

LEITUNG: Christian Deimbacher (AT) / DAUER: 16:00-18:00

Zielgruppe: Leicht fortgeschrittene Chromatikspieler / Umsteiger von diatonische auf chromatische Mundharmonika.

Im Workshop werden mögliche Wege zum Erlernen der chromatischen Mundharmonika besprochen. Aufbau und Spiellogik der chromatischen Mundharmonika soll für die Teilnehmer dekodiert werden.
Techniken wie Bending, tongue blocking, tongue switching, akkordisches Spielen und Spielen nach Mustern werden illustriert. Weiters werden verschiedene Stimmungen, die Wartung der Mundharmonika sowie verschiedene Spieltechniken angesprochen.

Was kann ich von der diatonischen Mundharmonika ("Bluesharp") zur chromatischen Mundharmonika mitnehmen?
Viele Spieltechniken ähneln einander. So ist der Zungenblock bei der diatonische Mundharmonika gerne im Einsatz, und das "Bending" hat seinen Ursprung direkt bei der Bluesharp. Diese "Vorkenntnisse" erleichtern den Umstieg und sind auch Thema des Workshops.

Was kann die diatonische Mundharmonika von der "Chromatischen" lernen?
In verschiedensten Bereichen kann durch das Erlernen der chromatischen Mundharmonika das diatonische Spiel erhebliche verbessert werden. So sind viele Blas- Ziehrhytmen gleich, und auch andere Spieltechniken sind bei beiden Instrumenten anwendbar.

Ein Workshop für leicht fortgeschritten Bluesharpspieler, die sich auch für die chromatische Mundharmonika interessieren. Aber auch Einsteiger und Interessenten der Chromatischen sind willkommen.
Im Workshop enthalten sind Unterlagen mit den wichtigsten Themen und Übungen.

Mitzubringen ist eine chromatische Mundharmonika in C.
Viele der Themen sind auch auf der diatonischen Mundharmonika umsetzbar, ein chromatisches Instrument wäre jedoch vom Vorteil.
Günstige chromatische Mundharmonikas stehen vor Ort zum Kauf bereit (kein Verleih). Wird ein Instrument benötigt dies bitte bei der Anmeldung angeben.
Der Workshop kann aber auch "passiv" genossen und das Gehörte dann zuhause umgesetzt werden.

Christian Deimbacher ist ein Meisterschüler des bekannten Mundharmonikaspielers Bill Barrett (US), der uns im Jahr 2018 ein sensationelles Konzert bescherte. Bei Fragen zum Workshop steht Christian per eMail gerne zur Verfügung.

 


"Bluesharp für Anfänger"

Foto: Aleksandra Prünner

LEITUNG: Reynhard Boegl (AT) / DAUER: 16:00-18:00 / VORKENNTNISSE: keine Vorkenntnisse erforderlich

In diesen zwei Stunden wird das Instrument vorgestellt und mögliche Techniken und Spielweisen werden besprochen. Anhand mehrerer Songs aus Folk, Gospel und Volksmusik werden diese besprochenen Techniken gleich am Instrument umgesetzt. Gemeinsam werden diese Songs erarbeitet und mit Gitarrenbegleitung gespielt.Nach diesem Schnupper- WS ist eine Fortsetzung der Ausbildung bei der "Austrian Bluesharpschool" möglich. Eine einfache Tabulatur sowie MP3s (als Download) der gelernten Songs sind inbegriffen.

Benötigt wird eine "Bluesharp" in C- Dur, passende Instrumente können am Veranstaltungstag vor Ort erworben werden (Seydel Session um € 30).

Nach diesem Workshop weiß man erst richtig zu schätzen, was am Abend auf der Bühne des Harpfestivals geboten wird.

 


Aussteller


Alessa Records (AT) - Jazz & Blues Label / CDs der auftretenden Künstler

Das Tonstudio "Sounddesign Austria" von Peter Guschelbauer existiert bereits seit 1983 und ist eines der etabliertesten Tonstudios Österreichs. Bereits auf dem 1985 gegründeten Label "PG Records" sind Tonträger von Bluesmusiker zu finden (u.a. "Still Experienced"). Im Jahr 2004 wurde das Label "Alessa Records" mit dem Ziel gegründet, internationale Jazzmusik von allerhöchster Qualität zu produzieren. Einheimische und internationale Musiker geben sich seitdem die Türklinke in die Hand, die meisten Tonträger werden von Alessa Records auch produziert und vertrieben. Neben Aufnahmen vieler bekannter Stars der Jazzszene sind auch bereits die ersten Blues- CDs entstanden, und dieser Zweig wächst ständig.Peter Guschelbauer wird beim Festival seine eigenen Produktionen präsentieren, als leidenschaftlicher Unterstützer von Musik (jedes Labels) wird er sich aber auch um den Verkauf der CDs der beim Festival auftretenden Künstler kümmern.


Linzer Notenladen (AT) - Musikalienhandel

Website | Facebook

Der Musikalien- und Notenfachhandel in Linz! Spezialisiert auf Noten, Musikzubehör und Kleininstrumente. Die Musikalienfachhändlerin Bettina Schipp eröffnete im Sommer 2016 diesen kleinen, aber feinen Laden in der Innenstadt von Linz / OÖ. Mit viel Liebe zum Detail und 20 Jahren Berufserfahrung bietet sie im Linzer Notenladen ein Sortiment, das kaum Wünsche offenlässt. Und was nicht vorhanden ist, kann schnell und unbürokratisch bestellt werden, direkt im Geschäft oder über den Online- Shop.
Selbst aktive Musikerin gibt sie gerne Auskunft oder hilft mit Tipps und Tricks um die Musizierenden zu unterstützen. Kundenservice steht für Bettina an oberster Stelle. Keine skrupellosen Verkaufsstrategien, sondern ein fundiertes Wissen und das "immer wieder neu entdecken der Musik" machen jeden Besuch in diesem liebevoll eingerichteten Laden zu einem besonderen Erlebnis.
Ihre musikalischen Kenntnisse gibt Bettina Schipp gerne bei Workshops und Kursen weiter, vor allem mit den Instrumenten Gitarre, Ukulele, Blockflöte, Mandoline,....

 


tickets

Vorverkauf: € 22 / erm. € 20
Abendkasse:   € 24 / erm. € 22

Ermässigungen (erm.) gelten für SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Behinderte, Präsenz- und Zivildiener, sowie für OÖN-Card Inhaber (gilt für 2 Eintrittskarten), Ö1-Clubmitglieder (gilt für 2 Eintrittskarten), mit der AK-Leistungskarte, 4YOU-Card, VKB-KundInnen. Bei der Kartenabholung bitte den entsprechenden Ausweis bereithalten!

Die Teilnahme an den Workshops ist im Ticketpreis nicht enthalten!

 


Kartenvorverkauf:



Im Ticketbüro des Kultur.Park.Traun / spinnerei, Obere Dorfstrasse 5, A-4050 Traun
Mo., Di., Do.: 8:00-12:00 & 13:00-16:00 / Mi.: 8:00-18:00 / Fr.: 8:00-14:00
www.spinnerei.at

 

Kartenreservierungen:


Reservierte Karten können zu Bürozeiten abgeholt werden. Reservierte Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkassa bereit gehalten, danach verfällt jede Reservierung.

 


 

P.S.: Wir arbeiten bereits am Programm für das Bluesharp Festival 2022 - 21.-23. April 2022. Wenn alles klappt können wir die großartigen Künstler, die für 2020 geplant waren auf die Bühne bringen, inklusive Masterclass und Workshops!



 

 


STOP RACISM!


Das "Austrian Bluesharp Festival" wird unterstützt von
"C. A. Seydel Söhne - Harmonicas - Handmade in Germany since 1847"

Top