Bands/Musiker - Freitag, 13. April 2018 - ab 20:00 Uhr


R. H. Boegl (AT)

Foto: Aleksandra Prünner

Neben der "Rynhrd Boegl Group" und "Harpattack" das neueste musikalische Projekt von Reynhard H. Boegl - ein Soloprogramm, welches ganz auf die Reduktion auf den Kern der Musik setzt. Nach dem Motto "One string is enough" kommt dabei der Diddley Bow zum Einsatz, aber auch zwei- und dreisaitige Gitarren unterstützen den Gesang und die Harp. Eingängige Grooves, die an stark an die rauen und stampfenden Sounds des Mississippi Hill Blues erinnern, aber auch auf das wichtigste minimierte Blues- und Rockklassiker werden zu hören sein. Eine Live Premiere des neuen Soloprogrammes.


Grunting Pigs (HU)

Foto: Janos Nagy

Matyas Pribojszki - harp, voc / Frenc Szasz - guit

Mit der Band eine der Höhepunkte des Festival 2017, nun im Duo "Grunting Pigs" dabei: Matyas Pribojszki, Bluesharp Meister, mehrfacher Award Gewinner, Komponist und Sänger, gemeinsam mit seinem musikalischen Partner Ferenc Szasz an der Gitarre. Bereits auf vielen Festivals und in den besten Bluesclubs Europas zu hören werden die beiden Blues mit ihrem einzigartigen Sound bieten, mit viel Virtuosität, Soul und Spielfreude. "A real deal, breath taking acoustic blues duo"! 


Marco Pandolfi Trio (IT)

Foto: Ottavia Da Re

Marco Pandolfi - harp, guit, voc / Massimo Bonotto - bass / Federico Patarnello - drums

Einer der besten und bekanntesten Bluesharpspieler und Gitarristen aus Italien. Bei Tourneen in Europa und den USA traf er schon auf so manchen Bluesstar, seine Konzerte mit Paul Oscher, Bob Margolin, Bob Corritore u.v.a. brachten ihn Nomminierungen und Awards sowie viel Lob und anerkennende Worte ein. Einladungen zu den renomiertesten US- Bluesfestivals folgten, und so wurde Marco international zu eines der Aushängeschilder des europäischen Blues.


 

Bands/Musiker - Samstag, 14. April 2018 - ab 20:00 Uhr


Bill Barrett & Michaela Gonzales (US)

Foto: Karsten Spehr

Bill Barret - chrom. Mundharmonika, voc / Michaela Gonzales - guit

Der in Los Angeles lebende Bill Barrett ist in vielen Genren zu Hause - von Blues über Klassik bis zum Jazz Manouche. Er fesselt Zuhörer und Kollegen gleichermaßen mit seinem Mundharmonikaspiel und musizierte in den letzten drei Jahrzehnten mit vielen US- Stars, wie Nels Cline, Marc Ford, den Los Angeles Philharmonic, Kronos Quartet, Hazmat Modine, Anthony Wilson und vielen mehr. Sein unkonventioneller Humor und seine "interdimensionale" Philosophie... 


... bereicherte Projekte wie The Claremont Voodoo Society, The Bastards of Belleville, Gutpuppet und andere. Bill brachte bereits 22 Alben als Leader heraus und ist bei 200 weiteren beteiligt. Als Lehrer für Mundharmonika, Jazz Improvisation, Musiktheorie und Gesangs gibt er sein Wissen auch an den Nachwuchs weiter. Seine Tourneen durch die halbe Welt brachten in in über 30 Länder und sorgten für eine riesen Schar an Fans. Gemeinsam mit seiner musikalischen Partnerin aus Hazmat Modine Zeiten, Michaela Gonzales wird es Oldtime Blues, Ragtime, Jazz und vieles mehr zu hören geben - ein unkonventionelles Duo zum Auftakt des zweiten Konzerttages.


Steve Guyger Band (US/AT)

Foto: Dietmar Hoscher

Steve Guyger - harp, voc / Herby Dunkel - guit / Benji Hösel - bass / Yasemin Lausch - drums

Steve Guyger zählt seit langem zu den großen Namen in der amerikanischen Blues Harp Szene. Er trat schon in jungen Jahren als Harpspieler des legendären Jimmie Rogers in die Fußstapfen von Little Walter und Walter Horton. Heute begeistert er als charismatischer Harper und Sänger Fans auf der ganzen Welt und arbeitet regelmäßig mit Stars wie Kim Wilson, Rod Piazza, Mark Hummel oder Dennis Gruenling zusammen. 


Foto: Martin Purkert

Seit rund einem Jahrzehnt ist Steve auch ein Fixpunkt in den österreichischen Konzertsälen. Seit seinem ersten Zusammentreffen mit Gitarrist Herby Dunkel im Jahr 2009 arbeiten die beiden eng zusammen und dürfen sich über eine ständig rasch wachsende Fangemeinde freuen. Komplettiert wird die Steve Guyger Band von Benji Hösel am Kontrabass und dem neuen Stern am Blues Himmel, Yasemin Lausch am Schlagzeug.

Zusammen bieten diese Musiker eine geballte Ladung rauen Chicago Blues die nun auch endlich ihren Weg auf das mittlerweile legendäre Austrian Blues Harp Festival gefunden hat.


Gerry Jablonski & The Electric Band (UK)

Foto: Kevin Burdon

Peter Narojczyk - harp / Gerry Jablonski - guit, voc / Grigor Leslie - bass / Lewis Fraser - drums

Britischer Blues&Rock made in Scotland - hochenergetisch, virtuos und absolut tanzbar. Fünf Alben mit Eigenkompositionen sind bereits entstanden und spiegeln den Sound der Band gut wieder: harp- und gitarrenlastiger Blues und Rock, mit starker Anlehnung an den Brit-Blues der 60er Jahre. Mit diesem Programm tourt die Band seit über fünf Jahren durch ganz Europa und spielte bei den wichtigsten Bluesfestivals - Ehrungen in... Weniger...

... diversen Blues- und Rockfachzeitschriften und großes Airplay in vielen Radiosendern inklusive. Der polnischen Bluesharp Sensation Peter Narojczyk ist es zu verdanken dass sich die Band auch in unseren Breiten bereits etabliert hat und nun ihr Österreich Debut feiert. Der perfekt Abschluß des vierten "Austrian Bluesharp Festivals"!

O-Ton aus der Bandbiografie, besser läßt es sich nicht formulieren:
"The band take no prisoners, reeling in the audience and giving off so much energy the crowd have no choice but to bathe in the reflected glory of four musicians letting it rip and giving their heart and soul to the performance. There are no airs or graces or niceties – gutsy rock n roll and with memorable melodies, sweet harmonies and a powerhouse rhythm section – an absolutely refreshing and life affirming experience that only a truly phenomenal performance can bring."


.


Downloads
Programm - Timetable - .pdf - 650kb
Festival Flyer - .pdf - 1mb


Das "Austrian Bluesharp Festival" wird unterstützt von
"C. A. Seydel Söhne - Harmonicas - Handmade in Germany since 1847"

 Top